Kursvarianten

Fernkurse (Fortbildung zur Fachkraft)

Die Studienzeit beträgt für alle Fernkurse maximal 24 Monate. Bei dieser Variante ist ein Quereinstieg (Einschreibung) und ein vorzeitiger Abschluss jederzeit möglich. Analog führen wir zu den Fernkursen praxisorientierte Vorlesungen / Präsenzphasen durch, diese werden mehrfach pro Semester wiederholt. Die Teilnahme ist freiwillig und wird nach Länderrichtlinien durch eine Kontrollarbeit, Belegarbeit ergänzt. Ab 2017 wird jede Vorlesung aufgezeichnet, der Video-Mitschnitt wird auf dem Campusserver zum downloaden hinterlegt. Fernkurse - Jährliche gesetzliche Weiterbildung Beachten Sie, dass jeder Mitarbeiter nach den gesetzlichen Richtlinien verpflichtet ist, sich jährlich fortzubilden. Für diese Kurse ist keine Prüfung erforderlich. Nach Einschreibung und Rechnungsbegleichung erhalten Sie den Code zum Freischalten der Downloads. Das Zertifikat wird per Post versendet.

Vorortkurse / Seminare (Fortbildung zur Fachkraft)

Beim Vorortkurs handelt es sich um die klassische Unterrichtsform. Diese Kurse führen wir an unseren Seminarcentren Berlin, Dresden, Erfurt, Frankfurt (a. Main), Köln, Hamburg, Hannover, Lutherstadt Wittenberg, München und Stuttgart durch. Bei dieser Variante benötigt der Seminarteilnehmer für den Zeitraum der Fort- und Weiterbildung eine Freistellung von seinem Arbeitgeber (pro Vorlesungstag). Die Vorortseminare beginnen jeweils zum neuen Studienjahr (September) und enden inerhalb 24 Monate. Ein Quereinstieg ist nicht möglich! Der Kursteilnehmer muss an den Lehrveranstaltungen teilnehmen, maximal 10 % Fehlzeiten durch Krankmeldungen (Nachweiserbringung) sind möglich. Für Kursinteressenten, die keine ausreichende Freistellung sicherstellen können, empfehlen wir die Fernkursvariante.

Duale Studiengänge

Duale Studiengänge / Fernstudiengänge schließen die Lücke der herkömmlichen Kursvarianten. Immer häufiger fordern Unternehmen eine höhere Ausbildung bzw. Fortbildung ihrer Mitarbeiter. Die Studiengänge sind in Semester aufgeteilt und können vorzeitig beendet werden. Der Abschluss erfolgt mit unserem Zertifikat.

Aufstockung-Kurse / Seminare (Anrechnung von belegten Fächern)

Mit dem Modular System* hat der Absolvent die Möglichkeit, bereits erworbene Kursabschlüsse (Fächer) anrechnen zu lassen. Damit verringert sich die Gesamtstundenanzahl und die ausgewiesene Kursgebühr. Eine Aufstockung bzw. Angleichung ist bei der Vorortkurs-Variante nicht möglich!

 

Hochschulreife

Mit dem Abschluss an unserer Einrichtung (z.B. Wohnbereichsleiter, Pfle-gedienstleiter, Heimleiter bzw. Einrichtungsleiter) erhalten Absolventen die Möglichkeit der Gleichwertigkeit zur allgemeinen Hochschulreife. Mit der Hochschulreife hat der Absolvent die Chance, sich an Universitäten / Hochschulen zu den  Studiengängen - Pflegewissenschaften, Medizin, Rechtswissenschaften einzuschreiben.

Um die Gleichwertigkeit zu erreichen, bedarf es eines ordentlichen Abschlusses. Der Notendurchschnitt des  Abschlusszeugnisses sollte nicht über 1,7 sein. Mehr